Faszienbehandlung

Fotolia 46935297 XS

 

Das Thema Faszie erscheint als ein neuer Trend der Gesundheits- und Fitnessindustrie.

Tatsächlich beschäftigen, erforschen, therapieren und trainieren Therapeuten, Masseure und Mediziner diesen einzigartigen Teil des menschlichen Körpers bereits über Generationen.

 

Was ist die Faszie:

Ganz einfach ausgedrückt, die Faszie ist das menschliche Bindegewebe.

Es umschließt den Körper als Schutzhülle, umgibt und durchzieht jeden Knochen, jedes Gelenk, jeden Muskel und jedes Organ.

Blutgefäße und Nerven werden von Bindegewebe umhüllt und von Faszie durchdrungen, sodass Muskeln und Organe sanft gegeneinander gleiten können.

Faszien haben erstaunliche Eigenschaften...

Sie enthalten eine Vielzahl von Bewegungssensoren und Schmerzrezeptoren und das Fasziensystem ist damit das größte Sinnesorgan des menschlichen Körpers.

Es ermöglicht uns den Körper wahrzunehmen, Bewegungen zu choreographieren und die Kraftübertragung der Muskulatur zu organisieren.

 

Faszientherapie:

Verklebungen, Verwringungen, Stauchungen sowie Unelastizität des Bindegewebes führen zu einer verschlechterten Durchblutung, schwächeren Nervenimpulsen, eingeschränkter Beweglichkeit und damit verbundenen körperlichen Beschwerden und Schmerzen.

 

Fasziendistorsionsmodell (FDM):

nach S. TYPALDOS ist die Kombination aus visueller Diagnostik sowie manuellen Behandlungstechniken.

Die Schmerzgestik (Körpersprache) des Patienten lenkt den Therapeuten in der daraus resutierenden Behandlung.

Viele schmerzhafte Erkrankungen des Bewegungsapparates können mit der TYPALDOS Methode erfolgreich behandelt werden.

 

 Faszienfitness:

"Wer sich nicht bewegt, verklebt!", Faszienforscher Dr. Robert Schleip

Jede Bewegung und jede Übung ist ein Training der Faszie!

Sport, Yoga, Fitness, etc. tragen alle zu einem gesunden Bindegewebe bei.

Gezielte Übungen und Trainingsgeräte zur Faszienbehandlung können die Erfolge unterstützen, um Bewegungen wieder leichter, geschmeidiger, energiegeladener und schmerzfrei zu machen.

 

Wir möchten Ihnen einen Weg zeigen sich selbst zu therapieren!

 

 

 Weiterführende Informationen:

"BGM. Ein neues Kapitel der Heilkunst?", GEO 2015/2, S. 98-119

"Strolling under the skin", Dr. Jean- Claude GUIMBERTEAU, M.D.

 

 Logo 4C